WOHN(T)RÄUME Dahler & Company macht sie wahr

Kristin Dahler von Dahler & Company
Kirsten Dahler in ihrem stilvoll eingerichteten Büro in der HafenCity

Ob Jugendstilwohnung oder Neubau: Kirsten Dahler hat ein Gespür für besondere Immobilien. Mit ihrem Mann gründete sie 1993 das Maklerunternehmen für Wohnimmobilien im Premiumsegment, Dahler & Company. Seitdem sind Alsternähe, Elbblick und Luxusausstattungen ihr Tagesgeschäft. In HANSEstyle verrät die Immobilien-Expertin, wie die Hamburgerinnen und Hamburger am liebsten wohnen, was einen guten Makler ausmacht und welcher Einrichtungsstil im Trend liegt.

HANSEstyle: Mit Dahler & Company sind Sie auf Wohnimmobilien in bevorzugten Lagen spezialisiert. Welches sind derzeit die gefragten Lagen in Hamburg?
Kirsten Dahler: Diese befinden sich rechts und links der Alster und an der Elbe sowie in der HafenCity – dort wo der für Hamburg typische Wasserblick vorhanden ist.

Wie hat sich der Hamburger Markt der Wohnimmobilien im Premiumsegment in den letzten Jahren verändert?
Deutlich erkennbar sind Preissteigerungen, teilweise bedingt durch die aktuelle Zinssituation. Zudem gibt es eine hohe Nachfrage bei zu wenig Angebot.

Wo steht Hamburg im Vergleich zu anderen Metropolen und wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung ein?
Mit einem Preissegment ab 750.000 Euro Kaufpreis für eine Immobilie in guter Lage liegt Hamburg im bundesweiten Vergleich an dritter Stelle nach München und Berlin. Ich denke, dass das Angebot zukünftig ausgebaut wird, so dass starke Preissteigerungen wie wir sie jetzt erleben, relativiert werden.

Sie vermitteln sowohl Neu- als auch hochwertige Altbauten. Wozu tendieren die Hamburger?
Die Hamburgerinnen und Hamburger träumen von einer Altbauwohnung in guter Lage, mit klassischer Ausstattung, energetischer Aufbereitung und Jugendstilelementen. Neubauten sind gefragt, wenn sie maximal zehn Jahre alt sind. Der Erstbezug wird natürlich präferiert. Besonders begehrt bei Zugezogenen ist zum Beispiel die HafenCity.

Welche Art von Immobilien ist bei den Hamburgerinnen und Hamburgern derzeit besonders gefragt?
Das Ziel vieler Menschen ist eine Stadtvilla. Sehr beliebt sind derzeit auch kleine, kompakte Wohnungen mit Hotel-Luxus und Services, wie zum Beispiel einem Concierge.

In der von Ihnen gegründeten Real Estate School bilden Sie angehende Maklerinnen und Makler aus. Was macht in Ihren Augen einen guten Makler aus?
Ein erfolgreicher Makler hat die Fähigkeit zu kommunizieren und sich in den Kunden hineinzuspüren. Neben einem positiven Erscheinungsbild ist außerdem eine gute Vernetzung wichtig. Ein Muss sind die fachliche Qualifikation und die Ausein-andersetzung mit den Marktbedingungen.

Sie interessieren sich auch für das Thema Inneneinrichtung. Welcher Einrichtungsstil ist derzeit im Trend?
„Back to nature“ – zurück zu nachhaltigen, haptischen Materialien, wie zum Beispiel aus naturbelassenem Holz. Grundsätzlich richtet sich der Einrichtungsstil aber nach der Immobilie. Man kann zum einen Brüche schaffen, indem man zum Beispiel eine Altbauwohnung mit modernen Designermöbeln bestückt oder zum anderen einen Neubau mit einer Mischung aus Antiquitäten und moderner Kunst ausstattet. Im Premiumsegment lassen sich viele Menschen ihre Immobilie von einem Einrichter ausstatten.

Was bedeutet für Sie Luxus?
Zeit mit meiner Familie in der Natur oder in einer schönen Umgebung zu verbringen.

Das Gespräch führte: Louisa Wölke

Fotos: Marius Engels

„Hausbesuch“: Kirsten Dahler mit Redakteurin Louisa Wölke

Über Kirsten Dahler
Nach dem BWL-Studium in Düsseldorf und einer mehrjährigen Tätigkeit bei einem Hamburger Immobilienmakler, gründete die 53-jährige Immobilienkauffrau Kirsten Dahler 1993 mit ihrem Mann Björn Dahler das Maklerunternehmen Dahler & Company. Mittlerweile betreiben sie mit ihren Franchise-Partnern 49 Maklerbüros an 35 Standorten in Deutschland, Österreich und auf Mallorca. Privat bevorzugt Kirsten Dahler das Landleben: Mit ihrer Familie lebt sie in einem reetgedeckten Haus in der Nordheide vor den Toren Hamburgs.