Neue Looks

Trendschnitte und coole Frisuren bieten ganz neue Varianten für Typ, Geschmack und Styling:

Lässige Locken

Der Schnitt konzentriert sich auf die vorhandene Locke. Das Haar wird leicht gestuft, die Kontur im Ponybereich kürzer gehalten. So springen die Locken optimal auf. Stylingtipps: in das feuchte Haar festigende „Curl Defining Cream“ von La Biosthétique einarbeiten, mit Diffuser trocknen. Zur Verstärkung der Locken einzelne Strähnen um den Finger wickeln, feststecken, trocknen lassen. „Curl Saver“ als Glanzspray ergibt das perfekte Finish.Die intensiven Blondtöne setzen hier Akzente. Helles Cremeblond vermischt sich mit sehr hellem Goldblond zu einem trendigen natürlichen Farbspiel.

Star-Friseur Jörg Oppermann für La Biosthétique/Oppermann Haute Coiffure Hamburg
Star-Friseur Jörg Oppermann für La Biosthétique/ Oppermann Haute Coiffure Hamburg


Lockige Fülle

Auch beim Männerhaarschnitt kehren die Locken zurück. Natürlichkeit, Authentizität und vor allem Individualität sowie die natürliche Lockenpracht des Mannes stehen im Vordergrund. Das Deckhaar wird weich geschnitten, der Hinterkopf rund und etwas kürzer; nach vorne länger werdend. Styling-Tipps: Für die Ausformung und den Halt der Locken ist „Curls Concept“ von Alcina ideal, für die Pflege eignet sich  „Alcina Feuchtigkeitsspray“.
Frisurentrend: Paul Gehring für Alcin

Great Lengths Echthaarverlängerungs-Expertin Ramona/Yvette Hafner Friseure
Great Lengths Echthaarverlängerungs-Expertin Ramona/ Yvette Hafner Friseure

 

 

 

 

 

 

 

Langhaar-Kunst

Ausgangsfarbe des knapp schulterlangen Haars mit Schrägpony und tiefem Seitenscheitel ist ein kühles Blond. Es werden sehr lange Naturhaar-Extensions in dunkelblondem Naturton rundum unter das Deckhaar eingearbeitet, sodass ein aparter Hell-Dunkel-Kontrast mit hellem Ansatz und dunklen Spitzen entsteht. Die Great Lengths Echthaarverlängerung wird schonend und schnell mit dem Ultraschallsystem „MultiSonic“ mithilfe einzelner Strähnen befestigt. Mit dem weichen Farbverlauf entsteht die traumhaft füllige und verlängerte Mähne, die 3-6 Monate hält.


Pearl-Schimmer-Effekte

Der Bob ist fedrig geschnitten mit gesofteten und gesliceten Partien und einem kompakt über dem Vorderkopf gearbeiteten glatten Pony. Der Farbton „Black Pearl Ecaille“ aus der Ecaille-Collection von Wella Professionals zeigt glänzende, wie Wasser oder Schildpatt schillernde Strähnen, die in ganz natürlich matte, teils marmoriert wirkende Farbergebnisse übergehen. Die glatte Struktur des kinnlangen Bobs entsteht auch durch Fön und Glätteisen. Styling-Tipp: Für mehr Farbbrillanz und Glätte durch wertvolle Öle sorgt  „Chroma Elixir“ von System Professional.

Lars Nicolaisen für Wella Professionals/Nicolaisen Intercoiffure Hamburg Stadtpalais
Lars Nicolaisen für Wella Professionals/Nicolaisen Intercoiffure Hamburg Stadtpalais

 


Short Cut

Bei dieser topmodischen Kurzhaarfrisur werden die Seiten und der Nacken über Kamm und Schere geschnitten, am Oberkopf die Spitzen ausgefedert (Pointcut-Technik) – vom Wirbel zur Stirn länger werdend. Durch Föhn, Glätteisen und Volumenpflege wird die leichte Tolle geformt. Kalte hellblonde Farben werden mit einem Goldblond am Wirbel bis zum leichten Pastellviolett an der Stirn gemischt, daher der kühle Übergang am Oberkopf (Farbtöne von Glynt). Styling-Tipps: Im feuchten oder trockenen Haar pflegt die „Phytokératine Extreme Creme“ mit Thermoschutz perfekt. Für maximalen Halt sorgt das pflanzliche Haarspray „Phyto Laque Design“ von Phyto Paris.

Coiffeur Thomas Wolff Inhaber Peter Polzer Gänsemarkt
Coiffeur Thomas Wolff (Inhaber Peter Polzer Gänsemarkt)


Beitrag: Beate Reichmann | 1. Frisur: La Biosthétique Paris, Foto: Jörg Oppermann by David Guerre; 2. Frisur: Alcina; 3. Frisur: Angelo Seminara für Great Lengths, Foto: Yvette Hafner Friseure; 4. Frisur: Wella Professionals, Foto: Nicolaisen Intercoiffure; 5. Frisur: Michel Dam Hansen for Peter Polzer-HCT, Foto: Wolff, privat (1)

Beate Reichmann verantwortet die HANSEstyle-Themen rund um Beauty & Wellness