„Onkel Rudi“ – Ein Spielplatz für alle

Montage: Leslie Strohmeyer

Der erste inklusive Spielplatz Hamburgs

„Onkel Rudi“ ist ein in die Tage gekommener öffentlicher Spielplatz in der Hamburger Neustadt. Die Kinder der angrenzenden inklusiven Kita Markusstraße und aus dem Quartier lieben das 2.776 Quadratmeter große Areal mit den alten Bäumen. Aber nicht alle Kinder können den Spielplatz uneingeschränkt nutzen.

Deshalb haben sie einen Traum: Sie wollen einen modernen Spielplatz, auf dem Menschen mit und ohne Behinderung, Große und Kleine, Junge und Alte zusammen spielen können – der erste inklusive Spielplatz Hamburgs. Alles, was Räder hat – vom Roller bis zum Rolli – soll sich barrierefrei bewegen können. Spielgeräte sollen für jeden zugänglich sein und eine klare Gestaltung auch für sehbehinderte Kinder und Kinder mit eingeschränkter Wahrnehmung eine gute Orientierung bieten.

Und dieser Traum soll wahr werden: Der Förderverein der Kinder der Kita Markusstraße e.V. hat zusammen mit der Landschaftsarchitektin Susanne Brehm ein Konzept entwickelt. Für die Verwirklichung mobilisieren die aktiven Eltern des Fördervereins der Kinder der Kita Markusstraße ideelle und finanzielle Unterstützung aus der Nachbarschaft, von Seiten der Stadt, von Stiftungen und privaten Geldgebern. Kosten für den Umbau: 380.000 Euro. 280.000 Euro wurden bereits gesammelt. Für die vollständige Umsetzung und den Baubeginn im Frühjahr 2017 fehlen noch rund 100.000 Euro.

ALLEN Kindern – ob mit oder ohne Einschränkung – aus der Neustadt und den angrenzenden Stadtteilen soll der „Onkel Rudi“ Möglichkeiten für gemeinsames Spielen, Erleben und voneinander Lernen bieten!

Weitere Informationen unter:
www.förderverein-kita-markusstrasse.de/ein-spielplatz-fuer-alle


Wir finden: Das soziale Projekt ist eine Weihnachtsspende wert!

Spendenkonto: Hamburger Volksbank eG
IBAN: DE 0220 1900 0300 1915 9404
BIC: GENODEF1HH2