„Moin Hamburg!“, sagt
Christine Urspruch

ChrisTine Urspruch | Foto: Mathias Bothor photoselection

Frau Urspruch, warum bevorzugen Sie die Schreibweise „ChrisTine“ für Ihren Vornamen?
Das ist mein individuelles i-Tüpfelchen.

Sie tauschen etwa die Hälfte des Jahres das Landleben im Allgäu gegen Engagements am Theater, beim Fernsehen oder Film. Woher nehmen Sie Ihre Energie?
Zum einen füllt mich meine Arbeit aus und beflügelt mich, zum anderen kann ich in meinem Wohnort wunderbar entspannen und genieße lange Spaziergänge in der Natur, die mir dann neue Kraft geben.

Sie spielen seit 13 Jahren die Gerichtsmedizinerin „Alberich“ an der Seite von Thiel und Boerne im Münster-Tatort. Wäre Rechtsmedizinerin eine berufliche Alternative für Sie?
In einer Münster-Tatortgeschichte geht es um eine Opferambulanz. Die Rechtsmedizin spielt ja auch in der Prävention von Gewalttaten eine wichtige Rolle, durch die Menschenleben gerettet werden können. Somit stellt sie sich auch in den Dienst des Lebens, was ich für wertvoll halte.

Seit 2014 verkörpern Sie die Kinderärztin in der ZDF-Serie „Dr. Klein“. Auch diese zählt zu den sympathischen Rollen, die Sie meist übernehmen. Welche Charaktere reizen Sie außerdem?
Natürlich begeistern mich Geschichten von Geld, Macht und Intrigen! Gerne würde ich in einem Remake von „Der Denver-Clan“ die Rolle der Alexis Carrington übernehmen.

Nach dem Abitur schlossen Sie sich einer Theatergruppe an und stehen bis heute regelmäßig auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Was bedeutet Ihnen das Engagement am Theater?
Der Live-Moment auf der Bühne, wenn man die Reaktionen des Publikums spürt, ist immer wieder aufs Neue ganz besonders.

Ein Familienausflug nach Hamburg mit Ihrem Ehemann und Ihrer 11-jährigen Tochter. Was macht den Aufenthalt perfekt?
Ein Besuch im Miniatur Wunderland Hamburg.

In Hamburg sagt man Tschüss. Was sagen Sie?
Tschüss, bis bald!


Über Christine Urspruch:

Die 132 cm große Schauspielerin wurde 1970 in Remscheid geboren. Bekannt wurde sie durch ihre Titelrolle als Sams in den gleichnamigen Filmen. Bereits als Schülerin und Studentin war sie Mitglied der Remscheider Film- und Theatergruppe „Brot und Spiele“. Ihre professionelle Theaterlaufbahn begann 1993 am Schauspiel Bonn, wo sie unter anderem die „Ophelia“ in „Hamlet“ spielte. Seit 2002 ist sie regelmäßig sonntags in deutschen Wohnzimmern zu Hause  – im Münsteraner Tatort. An der Seite von Jan Josef Liefers und Axel Prahl verkörpert sie die Gerichtsmedizinerin Silke „Alberich“ Haller. Mit diesem Spitznamen spielt ihr Kollege und Klassikliebhaber Boerne scherzhaft auf den bösen Zwergenkönig aus der Nibelungensage von Richard Wagner an. An der Volksbühne Berlin tritt sie seit 2011 in „Die (s)panische Fliege“ auf. Zurzeit läuft die 2. Staffel der eigens für ChrisTine Urspruch geschriebenen ZDF-Vorabendserie „Dr. Klein“.