„Moin Hamburg!“, sagen die Olympiasiegerinnen

Entspannt am Strand – Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (v.l.) | Foto: Mirja Geh

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst

Wenn Sie nicht Profi-Volleyballerinnen geworden wären, was dann?
Laura Ludwig: Schwer zu sagen … wahrscheinlich Tänzerin.
Kira Walkenhorst: Dann hätte ich dasselbe in einer anderen Ballsportart probiert.

Drei Dinge, die für Sie einen perfekten Sonntag ausmachen?
Laura Ludwig: Ausschlafen, gutes Wetter, entspannen am Wasser.
Kira Walkenhorst:  Ausschlafen, gemütlich frühstücken gehen und im Anschluss etwas mit Freunden unternehmen.

Mit welchem Spruch würden Sie sich im Poesiealbum Ihrer Team-Partnerin verewigen?
Laura Ludwig: Eine, die immer wieder aufsteht!
Kira Walkenhorst: Ich habe mich schon früher immer davor gedrückt, mich in Poesiealben zu verewigen. Das tue ich auch jetzt noch.

Worauf verzichten Sie in Ihrer Ernährung komplett?
Laura Ludwig: Ich versuche, wenn möglich, Weizen, Milch und Zucker zu vermeiden. Allerdings sind Süßigkeiten hier und da ein Muss, um wirklich glücklich zu sein.
Kira Walkenhorst: Komplett auf etwas zu verzichten, ist schwierig. Es sollte immer auch Ausnahmen geben. Ich verzichte vor allem auf Übermaß und achte auf Ausgewogenheit.

Sie sind jung, durchtrainiert und Vorbilder für einen sportlichen Lifestyle. Welche Tipps geben Sie unseren Lesern, um fit durch den Hamburger Winter zu kommen?
Laura Ludwig: Viel Bewegung in den Alltag einbauen! Zum Beispiel öfter mal die Treppen als den Fahrstuhl nehmen und abends vor dem Fernseher ein paar Stabilisationsübungen machen. Besonders wichtig ist aber die Ernährung. Gerade im Winter sollte man besonders darauf achten, was man zu sich nimmt. Dabei kommt es nicht auf die Menge, sondern den Inhalt an. Tipp: Kein Weizen, dafür viel Salat und Gemüse. Zur Belohnung darf an einem Tag in der Woche auch mal gesündigt werden.

Was gefällt Ihnen an Hamburg besonders gut?
Laura Ludwig: Die unterschiedlichen Stadtteile Hamburgs ergeben die perfekte Mischung. Elbe, Alster und viele andere schöne Plätze laden zum Relaxen ein.

Mit welchem Adjektiv würden Sie Hamburg beschreiben?
Laura Ludwig: Vielfältig.

In Hamburg sagt man Tschüss. Was sagen Sie?
Laura Ludwig: Ciao.
Kira Walkenhorst: Tschööö.


Über Laura Ludwig & Kira Walkenhorst:

1986 in Berlin geboren ist Laura Ludwig seit 2005 Teil des Beachvolleyball-Nationalteams der Damen. Zudem ist sie Deutschlands erste Preisgeldmillionärin im Beachvolleyball.

Kira Walkenhorst ist 1990 in Essen geboren. Bevor sie vor drei Jahren in die Nationalmannschaft der Beachvolleyball-Damen kam, hat sie eine Ausbildung zur Physiotherapeutin gemacht. Ihre Leidenschaft für Sport setzt sie auch in ihrem Beruf als Sportsoldatin um.

Seit dem Jahr 2013 spielen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst als Team für die deutsche Beachvollyball Nationalmannschaft. Seitdem haben sie unter anderem dreimal die deutsche Meisterschaft gewonnen, waren zweimal Europameister und sind in diesem Jahr zu den Sportlerinnen des Jahres gekürt worden. Zudem werden sie als Weltrangerste geführt. Die höchste Auszeichnung war jedoch das olympische Gold bei den diesjährigen Spielen in Rio de Janeiro. Beide leben und trainieren in Hamburg.