Mit Empathie und Erfahrung zur Schwangerschaft

„Wenn eine Schwangerschaft nicht spätestens innerhalb eines Jahres eintritt, ist es sinnvoll, zu einer Beratung zu kommen.“ - Dr. Anja Dawson
Foto: Ulrich Lindenthal-Lazhar für HANSEstyle

Top-Medizinerin

Im Herzen der Hansestadt hat Dr. Anja Dawson mit ihrem Team die Praxis Kinderwunsch Valentinshof eröffnet. HANSEstyle sprach mit der Ärztin und mehrfachen Mutter, die Paare mit unerfülltem Kinderwunsch behandelt und begleitet.

FRAGEN AN DR. ANJA DAWSON

Wie fühlen sich Patienten, die zu Ihnen kommen?
Sie sind häufig verzweifelt und fühlen sich allein gelassen, weil auch wiederholte Besuche beim Gynäkologen bzw. beim Urologen keinen Aufschluss darüber geben, weshalb bei ihnen keine Schwangerschaft eintritt. Wir fangen sie auf: So kommen zu uns schon recht junge Frauen, die aufgrund von – oftmals unerkannten – Vorerkrankungen oder Dysbalancen nicht ohne Hilfe schwanger werden oder Frauen, bei denen der Kinderwunsch aufgrund des Alters immer drängender und zugleich schwieriger zu erfüllen wird. Stör-ungen beim männlichen Partner sind ebenfalls häufig.

Was zeichnet die Besonderheit der Behandlung aus?
Zum einen ist die Zusammensetzung unseres Teams außergewöhnlich. Neben einem Andrologen, der sich speziell um die Behandlung und Fragen der männlichen Partner kümmert, haben wir insgesamt zwei reproduktionsmedizinisch spezialisierte Gynäkologinnen in der Praxis. Das Team wird durch zwei Reproduktionsbiologen vervollständigt. So stellen wir jedem Paar drei Ansprechpartner – eine Gynäkologin, den Andrologen sowie einen Biologen – zur Seite. Zum anderen haben wir mit der Praxis einen Ort geschaffen, an dem wir die Paare mit viel Zeit und Ruhe beraten können.

Welche Möglichkeiten der Therapie gibt es?
Wir bieten das gesamte gängige Spektrum der Kinderwunschbehandlung an: von der Optimierung des natürlichen Zyklus bis hin zur In-vitro-Fertilisation (IVF) – also der künstlichen Befruchtung. Der erste Schritt sollte jedoch immer ein sinnvoller Versuch sein, auf normalem Wege schwanger zu werden. Für mich ist das ein absoluter Traumjob, weil man über die medizinischen Aspekte hinaus auch an dem Leben der Patientin bzw. des Paares teilnimmt. Dafür ist ein tiefes Grundvertrauen unerlässlich.

Welchen Tipp haben Sie für Paare mit Kinderwunsch?
Warten Sie nicht zu lange! Wenn eine Schwangerschaft nicht spätestens innerhalb eines Jahres eintritt, ist es sinnvoll, zu einer Beratung zu kommen. Manchmal sind es nur kleine Dinge, die optimiert werden müssen. Und vielleicht wollen Sie später noch mehr Kinder, dafür sollte dann auch noch Zeit sein. Ein Tipp für die Männer: Auch wenn Sie aktuell noch keine Kinder wollen, ist es eine Überlegung wert, die Spermaqualität überprüfen zu lassen, bevor Sie 35 Jahre alt sind. Sollten sich dann schon Einschränkungen nachweisen lassen, kann das Einfrieren von Sperma hilfreich sein.

Im Gespräch mit: Sarah Bischoff


Über Dr. Anja Dawson:

Dr. Anja Dawson studierte in Hamburg Medizin. Nach einem Auslands-praxissemester in Kanada stand ihr Berufswunsch endgültig fest: Gynäkologin mit dem Schwerpunkt Reproduktionsmedizin. Nach Approbation und Promotion an der Universität Hamburg absolvierte sie die Facharzt- und eine Schwerpunktausbildung an der Universitätsfrauenklinik Lübeck und arbeitete dort als Oberärztin im Kreißsaal, gefolgt von Stationen in spezialisierten Praxen mit langjähriger Erfahrung im Bereich Reproduktionsmedizin. Der besondere Reiz liegt für Dr. Dawson darin, dass ihre Arbeit oftmals der eines Detektivs gleichkommt, denn das Ausbleiben einer Schwangerschaft kann viele Ursachen haben. Die 40-Jährige ist verheiratet und Mutter von drei Kindern im Alter von ein bis neun Jahren.


Über die Praxis Kinderwunsch Valentinshof:

Die Praxis bietet das gängige Spektrum der Kinderwunschbehandlung an. Durch ein ganzheitliches Konzept können Paare gemeinsam betreut werden. Außerdem verfügen Dr. Dawson und ihr Team über ein eigenes IVF-Labor sowie einen Eingriffsbereich mit Einzelzimmern. Kinderwunsch Valentinshof ist eine Privatpraxis mit einem außergewöhnlichen Servicegedanken, berät aber auch gern gesetzlich Versicherte über die Möglichkeiten einer Behandlung.