Mehr als der Klecks auf der Wurstpappe

Foto: Svenja Blobel

Eva Osterholz und ihr Senf Pauli

Die kleine, feine Manufaktur Senf Pauli befindet sich in einem Innenhof in Eilbek und ist von Eva Osterholz inhabergeführt. Ihre Leidenschaft für Senf begann in ihrer Küche und fand vor sieben Jahren ihren Ausdruck in einer eigenen Produktionsstätte mit eigener Senfmühle. Vier Mitarbeiter verarbeiten auf 90 Quadratmetern jährlich etwa 1,5 Tonnen Senfsaat. Die Quereinsteigerin erzählt: „Es macht mich glücklich und stolz, mit meinen Händen zu arbeiten.“ Zuvor war sie als Soziologin in der Weiterbildung tätig. Das Anfangssortiment mit vier Senfsorten wuchs über die Jahre auf ein Repertoire aus 13 verschiedene Senfsorten und drei Soßen. Sie tragen klangvolle Namen, wie ‚Bienen un Blomen‘, ‚Nicht weit vom Stamm‘ oder ‚Mord im Orient‘. Auch besonders: Die Produkte bestehen aus hochwertigen, beinahe ausschließlich regionalen und handverlesenen (Bio-)Zutaten. So werden unter anderem ausgewählte Essige und Senfsaat aus Niedersachen sowie Honig und Kräuter aus der Region verwendet. Beispielsweise ist der feine, mild-süße Senf ‚Bienen un Blomen‘ mit regionalem Honig und handgezupften Blüten aus Mecklenburg-Vorpommern verfeinert. Die Produkte von Senf Pauli sind etwa ein Jahr haltbar. Dabei kommt der Senf völlig ohne Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe aus. Als Inspirationsquelle für neue Geschmacksrichtungen dienen der Expertin einzelne Ingredienzen oder Gerichte, zu denen noch der passende Senf fehlt. Ein Zukunftswunsch von Eva Osterholz ist eine gläserne Manufaktur oder gar ein „Hamburger Haus der Manufakturen“, das mehrere kleine Werkstätten unter einem Dach vereint.

Senf Pauli – z. B. im Kaufhaus Hamburg, Lange Reihe 70, 20099 Hamburg
www.senfpauli.de


Klecks2
Eva Osterholz | Foto: Svenja Blobel

REZEPTTIPP

GEBRATENER SALAT (für 2 Pers.)

Salat:
6 mittelgroße Kartoffeln
500 g Spargel
1 Paprikaschote
1 Zucchini
2 Schalotten

 

 

Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden.
Kräftig in einer Pfanne in Öl anbraten und bei kleinerer Hitze fertig garen.

Senf-Vinaigrette:
1,5 TL Senf Pauli ‚Bienen un Blomen‘
3 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
Pfeffer & Salz
Die Zutaten mit einer Gabel zu einer Emulsion verrühren. Anschließend die Vinaigrette unter das Gemüse heben und mit Kresse sowie Walnüssen oder Mandeln bestreuen. Lauwarm servieren. Dazu frisches Brot reichen.