„DAS PRODUKT MUSS MICH ANMACHEN!“

Expertin für den besonderen Look: Alexandra v. Schöning

Sie setzt ihre Trends jetzt auch in Hamburg und in Timmendorfer Strand: Alexandra v. Schöning

Mit Different Fashion haben Alexandra v. Schöning und Manuel Rivera eine echte Marke aufgebaut. An 14 Standorten – von Sylt bis Kitzbühel – sind sie mit eigenen Geschäften vertreten. Ihre Stores in der Hamburger HafenCity und an der Kurpromenade in Timmendorfer Strand haben sie 2017 eröffnet. Warum ihr die neue Präsenz an der Ostsee so wichtig ist und wie Different Fashion es schafft, sich gegen den Onlinehandel durchzusetzen, erzählt Alexandra v. Schöning in HANSEstyle.

Über 23 Jahre lebte Alexandra v. Schöning auf Deutschlands Lieblingsinsel. Sylt war ihr Zuhause. Und der Beginn einer einzigartigen Erfolgsstory. Different Fashion ist dort nahezu jedem ein Begriff und kann mittlerweile auf eine Fangemeinde bauen, zu der auch prominente Gesichter wie Moderatorin Janin Ullmann und Ex-Bachelor Paul Janke zählen. Persönlicher Service, individuelle Beratung und ausgewählte, besondere Modelabels. „Different“ eben. Seit März 2017 bringt Different Fashion das Besondere auch nach Hamburg, in der HafenCity vis-á-vis der Elbphilharmonie. Alexandra v. Schöning ist begeistert von dem modernen Stadtteil an der Elbe: „Die HafenCity hat viel noch nicht ausgeschöpftes Potenzial. Ich denke, sie wird Hamburg nachhaltig prägen und verändern.“

Die Eröffnung des Hamburger Stores zog Alexandra v. Schöning auch privat in die Hansestadt. Sie verließ ihr Haus mit Garten im idyllischen Keitum auf Sylt und zog nach Hamburg, um sich voll und ganz den Hamburger Kunden zu widmen. Weg von Meer, Strand und Insel-Feeling. Hin zu Alster, Elbe und Metropolen-Flair. Ob sie mit dieser Entscheidung glücklich ist? Und wie! Vor allem die Vielfalt, die an jeder Ecke wartet, ist für v. Schöning ein riesiger Vorteil am Leben in der Großstadt.

„Im Handel geht es nicht mehr nur um die Ware, sondern um das Menscheln.“
Alexandra v. Schöning

Während die Stimmung im stationären Einzelhandel eher trüb ist, geht Different Fashion mit neuen Stores auf Expansionskurs. Was ist das Erfolgsgeheimnis? Schon beim Betreten einer der Stores, wird klar: Hier gibt es nichts von der Stange. Bunte Farben, Statement-Jacken, Leder, Seide, Kaschmir. Und zur persönlichen Beratung – bei der Alexandra v. Schöning mit geschultem Auge das perfekte Outfit aus hunderten von Produkten zusammenstellt – gibt es das obligatorische Glas Champagner. Das Gesamt-Shopping-Erlebnis-Paket sozusagen. Kein Wunder also, dass viele der Kunden echte Different-Fashion-Anhänger sind. „Sie lieben es, zu uns zu kommen und nach Herzenslust zu shoppen. Im Handel geht es nicht mehr nur um die Ware, sondern um das Menscheln“, so die Modefachfrau. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass Different Fashion sich noch immer gegenüber dem Onlinegeschäft behauptet. Denn in einer Zeit, in der das Internet als eine der größten Inspirationsquellen dient und die neue Hose, das langersehnte Paar Schuhe oder die aktuelle It-Bag mit einem Klick nach Hause geliefert werden, hat es der stationäre Handel schwer. Kein Grund für Alexandra v. Schöning, sich einschüchtern zu lassen. Selbstbewusst entscheidet sie sich gegen einen Onlineshop und für diese Art der Expansion. Doch warum? Es sei nicht nur die Beratung, die den Unterschied macht, auch mit der außergewöhnlichen Label-Auswahl könne der Onlinehandel nicht immer mithalten: „Viele unserer Produkte sind online kaum erhältlich.“ Außerdem ist Mantel nicht gleich Mantel, weiß Alexandra v. Schöning. Das gewisse Etwas eines Kleidungsstückes offenbare sich oft erst bei der Anprobe: „Wie soll sich eine Interessentin zum Beispiel den ,Zaubermantel’ der Marke „Lunaria“ vorstellen, wenn sie ihn nicht an sich selbst sieht? Denn der Clou ist, dass der Mantel nicht nur schön aussieht, sondern auch für eine schlanke Silhouette sorgt.“

Nach zehn Sylter Stores folgten 2016 und 2017 neben Hamburg Standorteröffnungen in Kitzbühel, Timmendorfer Strand und auf Norderney. Vor allen Dingen das Geschäft in Timmendorfer Strand überzeugt mit einer Lage, wie sie besser nicht sein könnte: direkt an der Kurpromenade in unmittelbarer Nähe zum Strand und zu prominenten Nachbarn wie Café Wichtig, Café Fitz und Juwelier Lindner. „Ich nenne Timmendorfer Strand liebevoll „die alte Dame der Ostsee“. Da für uns die Verbindung von Sylt, Hamburg und Timmendorfer Strand sehr wichtig ist und die Fläche ein echter Glücksfall war, haben wir zugeschlagen. Eine solche Gelegenheit kommt so schnell nicht wieder.“

Das Bauchgefühl als Trendbarometer

Genau wie bei der Entscheidung zu expandieren, hört die gelernte Hotelfachfrau auch bei der Auswahl der Labels auf ihr Bauchgefühl. Ausschlaggebend ist, dass das Produkt zum Lebensgefühl von Different Fashion passt. „Wir heißen „Different“ und sind eben auch anders. Das Produkt muss mich anmachen. Ich muss Lust haben, es selbst zu tragen und es meinen Kundinnen zu verkaufen.“ Dass Alexandra v. Schöning sich auf ihren Bauch verlassen kann, zeigt die Erfolgsgeschichte des Loungewear-Labels „Juvia“ von Modeunternehmerin Judith Dommermuth. Als einer der ersten Stores nahm Different Fashion die damals noch junge Marke ins Repertoire auf. Heute ist sie aus den Regalen nicht mehr wegzudenken. „Diese Kollektion hat auf Anhieb meinen Geschmack getroffen“, betont Alexandra v. Schöning.

Was sagt das Bauchgefühl der Expertin zu den Trends der kommenden Herbst/Winter Saison? „Meine absoluten Must-haves sind große Mäntel, Oversize-Blusen, Jeans im Used Look und hochwertige Lederstiefel, am liebsten die italienischen von Rocco P.“ In denen wird man Alexandra v. Schöning öfter durch Hamburgs Straßen spazieren sehen und bemerken: Sie ist angekommen. Hier, am Tor zur Welt.

Text: Louisa Wölke | Fotos: Marius Engels

Different Fashion: Mode-Trendsetter seit über zwanzig Jahren

Über Different Fashion
Gegründet vor 22 Jahren, ist Different Fashion heute eine feste Instanz der Modewelt. Mit Leidenschaft und Blick für das Besondere führen Alexandra v. Schöning und ihr Mann, Manuel Rivera, insgesamt 14 Geschäfte. Zu finden sind sie auf Sylt (inklusive zwei Different-Fashion-Outlets), in Kitzbühel, Hamburg, Timmendorfer Strand und auf Norderney. Marken wie z. B. Bazar Deluxe, Belstaff, Faliero Sarti und Rick Owens schaffen ein exklusives Fashion Repertoire.